Mo-Fr 9-19 Uhr | +49 30 844 26 727
| hallo@cuba-buddy.de

Tauchen Kuba

Kubas Tauchreviere gehören zu den Schönsten der Karibik.

Erkundet die schönsten Tauchspots in Kuba

Ihr möchtet im Urlaub Tauchen? Kuba ist eine der unterschätztesten Tauchdestinationen der Welt – und bietet wirklich schöne Unterwasserlandschaften. Freunde des Tauchens kommen hier definitiv auf ihre Kosten! Eingetaucht in die atemberaubenden Unterwasserwelt, könnt Ihr nicht nur farbenfrohe Korallenriffe und riesige Fischschwärme, sondern auch unzählige versunkene Schiffe bewundern. Wusstet Ihr, dass Kuba Heimat eines der längsten Korallenriffe der Welt ist? Fast an jeder Ecke der Karibikinsel findet sich eine Tauchbasis, die Euch alles nötige an Equipment bereitstellt, um Euch die Reise zu den schönsten Unterwassergärten zu ermöglichen. Schließlich ist Tauchen in Kuba eine der schönsten Aktivitäten auf Eurer Reise. Begebt Euch bei einer Tauchreise auf Erkundungstour in eine farbenfrohe fremde Welt…

Infos zum Tauchen in Kuba

Die größte aller Karibikinseln hat für begeisterte Taucher einiges zu bieten. Unberührte Unterwasserlandschaften, weitläufige Korallenriffe und exotische Meeresbewohner machen das Tauchen in Kuba zu einem ganz besonderen Erlebnis!
Der kubanische Archipel setzt sich aus zwei größeren und einigen kleineren Inseln sowie aus weiteren 4100 kleinsten Inseln und Eilanden zusammen. Das beeindruckende Unterwasserrelief umfasst 70.000km2 und lässt mit seinen einzigartigen Spalten und Felsformationen alle Taucherherzen höher schlagen.
Beim Tauchen in Kuba habt Ihr die Auswahl zwischen wunderbar unterschiedlichen Tauchspots an über 200 Buchten und 300 Naturstränden. Aus dem kubanischen Inselschelf ragen Korallenriffe mit einer Gesamtlänge von rund 3.400 km heraus und bilden eine Art Unterwassergürtel um die Insel, der an manchen Stellen mit den so genannten Korallenkämmen bis an die Meeresoberfläche reicht.
In dieser einzigartigen Umgebung leben mehr als 38.000 Krustentierarten, 1.500 Arten von Weichtieren, mehr als 700 Fischarten, 300 Arten von Schwämmen und eine große Anzahl verschiedener Seesterne, Seegurken und Seeigeln. Außerdem könnt Ihr beim Tauchen in Kuba fünf verschiedene Arten von Meeresschildkröten und auch Säugetiere wie Delfine oder die vom Aussterben bedrohten rätselhaften Manatis, besser bekannt als Seekühe, beobachten. Wenn Ihr Glück habt, begegnet Ihr auch der ein oder anderen (ungefährlichen) Haiart!

Tauchen in Kuba: Alle Infos auf einen Blick

  • Arten von Tauchen in Kuba: für Anfänger und Fortgeschrittene, Wracktauchen, Strömungstauchen, Höhlentauchen, Tiefseetauchen, Bergseetauchen, Offshoretauchen
  • Eingetragene Tauchstellen in Kuba: 500
  • Beste Reisezeit Kuba: ganzjährig, am besten von Dezember bis Juli (für Kuba Reisen allgemein)
  • Wassertemperatur in Kuba: nie unter 24 Grad Celsius, bis zu 30 Grad im Sommer → Tauchen in Kuba ist problemlos mit Neoprenanzügen von 3 mm Stärke möglich
  • Sichtverhältnisse beim Tauchen in Kuba: 15-40 Meter, zusätzlich begünstigt durch teils steil abfallende Wände
  • Tiefe beim Tauchen in Kuba: teilweise über 40 Meter-Marke
  • Gezeiten an den Küsten in Kuba: minimaler Tidenhub (Ebbe und Flut)
    Strömungen an den Küsten in Kuba: in den küstennahen Gebieten gering aufgrund der vielen Inselchen und Korallenriffen
  • Unterwasser-Fauna in Kuba: Engelsfische, Barsche, Haie, Papagei-Fische, Nacktschnecken, Seesterne, Schildkröten, Trigger-Fische u.a.
  • Alle Tauchschulen in Kuba verfügen über: Tauchlehrer, die eine Spezialausbildung für Unterwasser Rettung und -bergung haben. Es gibt außerdem bei jeder Tauchschule in Kuba Ausrüstung für Erste Hilfe, Versorgung mit Sauerstoff und Funksprechverbindung.
  • Medizinische Versorgung in Kuba: es gibt ein nationales Netz von Druckkammern und spezialisierter medizinischer Hilfe, damit sind nötige Behandlungen 24 Stunden täglich während des gesamten Jahres gesichert.

Wer darf in Kuba Tauchen?

Tauchmöglichkeiten in Kuba gibt es für alle, die älter als 10 Jahre sind, aber einige Tauchunternehmen auf der Insel haben auch höhere Altersgrenzen eingeführt. Größe und Gewicht sind als Voraussetzungen allerdings nicht festgelegt.

Vor allem eine gute Konstitution und Gesundheit zählen, ihr solltet gut geschlafen haben, der letzte Alkoholkonsum sollte mehr als 12 Stunden her sein und ihr solltet nicht erkältet sein. Wenn diese Kriterien erfüllt sind, könnt Ihr mit Tauchgerät das Meer entern und wirklich in Kuba Tauchen.

Aktuelle Reiseangebote

Du hast Lust auf Kuba bekommen?

Euer Tauchurlaub in Kuba

Wir bieten maßgeschneiderte Tauchreisen nach Kuba an, die eine Vielfalt von Tauchspots in verschieden Ecken der Insel einschließen. Falls Ihr eine Mischung von Aktivitäten in Kuba unternehmen und keinen ganzen Tauchurlaub machen wollt, könnt Ihr einen Tagesausflug entweder im Voraus oder direkt vor Ort buchen.
Wenn Ihr mehr wissen wollt, könnt Ihr uns gerne kontaktieren und wir planen mit Euch Eure Kuba Reise.

Macht Euren Tauchschein in Kuba

Es kommt nicht darauf an, ob Ihr schon einen Tauchschein gemacht habt, denn auch als Anfänger kann man schon ein paar Meter mit in die Tiefe. Allerdings ist es eine tolle Möglichkeit, in Kuba einen Tauchschein zu machen! Der Kurs dauert 4-5 Tage und Ihr werdet von SSI-Ausbildern unterrichtet, die in der Dominikanischen Republik trainiert wurden.Ausrüstung kann vor Ort an vielen verschiedenen Tauchspots auf Kuba vermietet werden. Tauchen gefällt Euch nicht? Es gibt auch die Möglichkeit, in diesen Tauchspots und vielen anderen Orten auf der Insel zu schnörkeln.