Mo-Fr 9-18 Uhr | +49 30 844 26 727
/ hallo@cuba-buddy.de

KUBA INFOS

Ihr wollt nach Kuba reisen? Auf die folgenden Infos über Kuba lohnt es sich zu achten.

Allgemeine Infos

Die Frage wie man sich in Kuba verständigt und ob es Internet gibt wird uns immer wieder gestellt. In Kuba gibt es Handys und auch Internet. Allerdings selten beides zusammen.

Die staatliche Telefongesellschaft ETECSA bietet in ihren Büros öffentliche Kartentelefone an, mit denen man nach Europa telefonieren kann. Die Telefonkarten dafür könnt Ihr direkt in den ETECSA Büros erwerben, wahlweise mit 5, 10 oder 20 CUC Guthaben. Mit einem europäischen Handy zu telefonieren ist relativ teuer, aber im Notfall auch möglich.
Nützliche Links: Telefonanbieter in Kuba

Internet ist in größeren Städten an öffentlichen WIFI Hotspots (Liste der Orte bei Tripadvisor ansehen), in den meisten Hotels und Telepuntos (kleine Internetcafes) verfügbar. Guthabenkarten für Internet gibt es ab 30 Minuten bis 5 Stunden und kosten 1 CUC pro Stunde. Die Geschwindigkeit lässt oft zu wünschen übrig, Geduld ist gefragt.

Einen Bargeldbestand an Euro mitzunehmen, ist sinnvoll. Ihr könnt auch direkt bei Ankunft am Flughafen von Havanna Bargeld abheben. Zusätzlich kannst du mit Kreditkarten Geld an Automaten abheben. Um dich abzusichern, bring am besten mehrere Kreditkarten mit. Visakarten funktionieren generell an Automaten besser als Masterkarten.

In Kuba ist es anders als in den meisten Ländern der Welt. Ein Kubaner darf nicht einfach Touristen in seinem Haus beherbergen. Dafür benötigen Einheimische in Kuba eine Lizenz. Wer diese Lizenz erwirbt, darf Räume in seinem Haus vermieten und sein Heim als “Casa Particular” bezeichnen.

Alle Casa Particulares sind registriert und an dem weiß/ blauen Schild an der Außenwand zu erkennen. Es werden auch hier, wie in jedem Hotel, alle Reisenden notiert. Dafür benötigen die Familien Euren Ausweis und Euer Touristenvisum. Die staatlichen Hotels sind eine Alternative, wenn man einen Schlafplatz sucht. Jedoch nicht, um einen Einblick in die kubanische Kultur zu bekommen.

Prinzipiell ist Kuba ein sehr sicheres Fernreiseziel. Das Land kann problemlos auf eigene Faust bereist werden. Natürlich gelten in Kuba die gleichen Regeln wie beim reisen in jedem anderen Land. Das Portemonnaie am besten in der vorderen Hosentasche tragen. Wertsachen wie Kamera und Handy sollten, falls Ihr sie offen tragt, gut festgehalten werden. Am Strand immer ein Auge auf die Wertgegenstände haben und bei Anhaltern die mitgenommen werden wollen, solltet Ihr auch sehr vorsichtig sein.

Warum es Sinn macht, in Kuba mit einem Fahrer zu reisen:
Wenn Ihr in Kuba einen Mietwagen nehmt und einen Unfall baut, zieht dies eine mehrwöchige Ausreisesperre nach sich. Bei einem Unfall mit Todesfolge werden gegen Ausländer drakonische Strafen verhängt. Abgesehen davon sind die Mietwagen meist in katastrophalem Zustand. Straßenbeleuchtung, Beschilderung und Vorfahrtsregeln existieren nicht.

Nützliche Links: Offizieller Auszug – Auswärtiges Amt – Sicherheitshinweise

Reisezeit

Die Haupt-Reisesaison in Kuba ist von Mitte November bis Mitte April. Die Temperaturen sind in dieser Zeit etwas niedriger als in den anderen Monaten, wobei es in Kuba generell sehr geringe Temperaturschwankungen gibt. Die Temperaturen liegen zwischen 25°-28° bei einer Wassertemperatur von 25°. In der Zeit von November bis ungefähr März/April ist auch Tabaksaison und Ihr bekommt einen tollen Einblick in die Tabakernte.

Mehr zur besten Reisezeit
Rechtliche Hinweise

Unabdingbar für Euren Kuba-Urlaub ist das Touristenvisum. Das Visum für Kuba wird nicht in Euren Reispass geklebt sondern ist lediglich ein kleiner Zettel mit Euren Daten und einer fortlaufenden Nummer.
Nützliche Links: Mehr Infos zur Touristenkarte,  Offizieller Auszug – Auswärtiges Amt

Um sicher durch die Einreisekontrollen im Flughafen zu kommen, braucht Ihr 5 Dinge:

  1. Gültigen Reisepass
  2. Nachweises eines Rückfluges
  3. Touristenvisum
  4. Auslandskrankenversicherung für Kuba
  5. Adressen der offiziellen Unterkünfte

Für die Einreise nach Kuba benötigt Ihr eine gültige Auslandskrankenversicherung die den kubanischen Anforderungen entspricht. Es ist zwar in der Regel möglich die Versicherung bei der Einreise abzuschließen, aber nur unter mit außerordentlich großem Aufwand, der in keiner Relation zum Abschluss vor der Reise steht. Die Versicherung kostet in dem Fall zwischen 2 und 3 CUC Pro Tag.

Unsere Empfehlung: Wichtige Versicherungen für Eure Kuba Reise – Übersicht

Nützliche Links: Offizieller Auszug – Auswärtiges Amt – Einreisebestimmungen // Kubanische Botschaft in Deutschland

Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr die Flüge mit Eurer Reise direkt über uns buchen. Am besten fliegt Ihr aus Deutschland von den Flughäfen Köln/Bonn mit Eurowings oder aus Frankfurt bzw. München mit Condor. Die Zielflughäfen in Kuba sind Havanna und Varadero. Seit kurzem wird auch Holguín angeflogen. Mit etwas Glück finden wir einen Gabelflug, der es Euch für einen geringen Aufpreis erlaubt, nach Havanna einzureisen und aus Holguín auszureisen. Somit könnt Ihr Euch den Rückweg nach Havanna sparen und tiefer ins Land vordringen. Falls Ihr die Flüge selbst buchen möchtet, findet Ihr unserer Meinung nach momentan bei TUI fly die besten Deals. Wenn Ihr einen guten Deal macht, dann liegt Ihr erfahrungsgemäß bei ca. 800 Euro für Hin- & Rückflug zusammen.

Transport

Das überregionale Bussystem “VIAZUL” ist unserer Meinung nach durchaus zu empfehlen. Erstaunlicherweise sind die Busse sogar meistens pünktlich und in einem recht guten Zustand.

Der größte Vorteil daran den Bus als Fortbewegungsmittel zu wählen ist, dass Ihr in Kontakt mit vielen anderen Reisenden kommt. Auf der anderen Seite verbinden die Buslinien nur die touristischen Zentren.

Ein eigener Mietwagen ist für uns Deutsche eine gewohnte Art zu reisen. Mit einem Mietwagen seid ihr super flexibel.

Ihr genießt die Freiheit, selbst zu entscheiden, wohin Ihr fahren wollt, wann Ihr von einem Ort aufbrechen wollt und wie lange Ihr an einem Ort verweilt. Im Vergleich zu einer Busreise bietet Euch der Mietwagen die Möglichkeit, abseits der Touristenpfade zu reisen und die Ecken zu erkunden, die deutlich weniger Reisende erreichen.

Mehr zum Mietwagen in Kuba

Ihr erlebt Kuba so, wie Ihr es Euch immer vorgestellt habt. Flexibel und entspannt ankommen, sowie die Gewissheit haben in einem der schönsten Fotomotive der Insel zu reisen.

Wir kennen unsere Fahrer seit Jahren und Ihre Autos sind perfekt für eine unvergessliche Reise durch Kuba. Ihr habt die Möglichkeit in einem 1950 Ford eine Zeitreise zu machen. Die Gefühle, die sind nicht zu beschreiben. Ihr seid mit einem Local unterwegs und profitiert so von besten Insights und kulinarischen Tipps. Ihr habt den Luxus, Euch um wenige Dinge kümmern zu müssen und könnt Euch noch besser erholen und vollständig auf das Land einlassen.

Ein Bicitaxi ist ein großes, dreirädriges Fahrrad mit einer Sitzbank für 2 Personen hinter dem Fahrer, das häufig kurze Distanzen zurücklegt und in vielen Orten Kubas zu finden ist. Sie sind teilweise mit einem Dach und mit Radio ausgestattet.

Es gibt verschiedene Taxis in Kuba. Die Touristentaxis erkennt man an dem gelben Schild auf dem Dach oder einem T. Die Fahrten werden hier mit einem Messgerät, dem Taxameter, abgerechnet und kosten 1 CUC Grundgebühr sowie 1 CUC/ Kilometer. Coco Taxis haben keine Messgeräte und kosten 0,50 CUC /Kilometer.

Du hast Lust auf Kuba bekommen?
Kuba Visum

Wie in vielen anderen Ländern benötigt Ihr auch ein Visum, um in Kuba einreisen zu dürfen. Das Visum für Kuba ist allerdings kein Visum, welches in Euren Pass geklebt wird, sondern lediglich ein Zettel den Ihr bei der Einreise vorzeigt und bei der Ausreise wieder abgebt.

Flüge Kuba

Inzwischen werden immer mehr Flüge von verschiedenen Fluggesellschaften nach Kuba angeboten. Wir haben einen genauen Überblick darüber, wann die besten Flüge nach Kuba gehen und was Ihr noch beachten könnt, wenn Ihr Eure individuelle Reise nach Kuba plant. Weitere Infos findet Ihr unter unserer Rubrik Flüge nach Kuba. Falls Ihr noch ganz offen seid, was Eure Flüge nach Kuba angeht, dann lohnt sich vorher ein Blick auf die beste Reisezeit für Kuba zu werfen.