Mo-Fr 8-19 Uhr | +49 30 844 26 727
| hallo@cuba-buddy.de

Eure Farradreise in Kuba

Unser Vorschlag für eine Gruppen-Fahrradreise durch Westkuba

ab 790 EUR – pro Person (exkl. Flüge)
Reisedauer: 8-12 Tage

optional: Flüge dazu buchbar

Radwandern in Kuba mit spannender Reiseroute

Ihr wollt eine Fahrradreise in Kuba erleben? Bei dieser achttägigen Radtour durch Westkuba bilden die pulsierende Hauptstadt Havanna und die ländliche Region rund um Pinar del Rio die Schwerpunkte der Kubareise. Abgesehen von ca. 160km Strecke, die Ihr mit dem Rad zurücklegen werdet, ermöglichen Nationalparks, schöne Strände und auch etwas Revolutionsgeschichte abwechslungsreiche eine abwechslungsreiche Rundreise in Kuba.

Und so sieht die unser Vorschlag für eine Fahrradreise in Kuba aus:

Tag 1 - Havanna erkunden

Ihr landet in Kubas Hauptstadt Havanna. An diesem Tag werdet Ihr die Fahrräder noch nicht besteigen. Nach der Ankunft in Eurer ersten Unterkunft in Kuba könnt Ihr erst einmal entspannen, oder Ihr lasst Euch direkt von der lebendigen Hauptstadt in den Bann ziehen und nehmt die vielen Eindrücke bei einer ersten Erkundungstour in Euch auf. Erkundet beispielsweise den weltberühmte Malecón, die lange Straße direkt am Meer, oder lasst Euch von der beliebten Tropicana-Show in Havanna mitreißen: mit kubanischem Salsa, Rumba und viel mehr! Stimmt Euch bei einem kubanischen Mojito auf Eure Fahrradreise in Kuba ein: das kann man nicht vergessen! Bummelt durch die wunderschöne Altstadt, trinkt einen Daiquiri mit Ernest Hemingway in der Bar Floridita, schwingt das Tanzbein in der Bodegita del Medio oder lasst Euch vom nostalgischen Oldtimer aus die schönsten Plätze der Stadt zeigen.

Tag 2: Von Havanna nach Cayo Jutías

Heute geht es mit dem Fahrrad gen Westen zur Landzunge Cayo Jutías. Durch die Sierra de Oreganos, die sich hinter Havanna nordwestlich durch den Westteil des Landes schlängelt, erreicht Ihr über einen Damm den malerischen Strand von Cayo Jutías, wo man die Füße ins schöne blaue Wasser tauchen kann, oder vielleicht auch nur einen schönen Tag von Sonnenbaden auf dem Strand verbringen.
Nach dem Mittagessen am Strand könnt Ihr baden, die Seele baumeln lassen oder eine Bootsfahrt machen. Es ist Euch überlassen ob ihr anschließend mit dem Bus oder ganz im Motto der Reise per Fahrrad zu Eurer Unterkunft zurück fahren wollt. Dann kommt Ihr in Viñales an, eine kleine kolonische Stadt, die sich in einer erstaunlichen Lage befindet, mit Kalksteinfelsen und das Weltkulturerbe Viñales-Tal in der Nähe.
Die Fahrradstrecke für diesen Tag beträgt so 55 Kilometer – kann aber wie Ihr das wollt gekürzt oder verlängert werden.

Tag 3: Viñales erkunden

Heute habt Ihr im Rahmen Eurer Fahrradreise in Kuba die Möglichkeit, Viñales und seine Umgebung zu entdecken – ausnahmsweise nicht per Bike. In diesem einzigartigen Tal gelagert, bietet Viñales die perfekte Möglichkeit, einen Reit- oder Wanderausflug durch dieses UNESCO Weltnaturerbe zu unternehmen. Wenn ihr also in Kuba Reiten wollt, könnt Ihr das hier tun, Seite an Seite mit einem Guide, der Euch nicht nur Infos zur Gegend gibt, sondern auch den Umgang mit Pferd und Equipment erklärt.
Am Abend genießt Ihr ein authentisches Abendessen in einem Restaurant mit beeindruckender Aussicht über das Tal.
Die Fahrradstrecke an diesem Tag liegt bei etwa 30 Kilometern.

Tag 4 - Von Viñales nach Ancón Valley

Über die Jagua Vieja Road fahrt Ihr nach La Palma im Ancon Valley. Unterwegs könnt Ihr optional ein Forsthaus besichtigen, in dem Fidel Castro zu Beginn der Revolution geheime Treffen abhielt. Umgeben von der beeindruckenden Landschaft, mit Kalksteinfelsen und saftigen grünen Talen, werdet Ihr mittags im Ancón Valley picknicken und anschließend mit einem Transfer zu Eurer Unterkunft in Pinar del Río gebracht. In der Umgebung des Hotels lohnt es sich kleine Wanderungen und Spaziergänge durch die beeindruckende örtliche Natur zu machen. Oder eben eine zusätzliche Fahrradtour anzuhängen. An diesem Tag legt Ihr etwa 45 Kilometer zurück.

Tag 5 - Von der Cueva de los Portales nach Soroa

Nach dem Frühstück fahrt Ihr mit dem Bus zur Cueva de los Portales und besichtigt die Grotte, welche Che Guevara während der Kubakrise 1962 als sein Hauptquartier nutzte. Anschließend startet Eure nächste Radetappe über die Carretera Central nach Soroa. Die Strecke führt an für den Westen typischen kleinen Dörfern vorbei. Die Strecke ist etwa 45 Kilometer lang.
In Soroa angekommen, solltet Ihr Euch einen Spaziergang durch den berühmten Orchideen-Garten von Soroa nicht entgehen lassen. Auch das Becken unterhalb des Wasserfalls “Salto de Soroa” lädt zu einem erfrischenden Bad ein. Es lohnt sich auch, eine Spaziergang zum Aussichtspunkt Mirador de Soroa, zwei Kilometer zu Fuß vom Dorf. Von hier aus könnt Ihr bis zur Küste sehen. Soroa ist nämlich der perfekte Ort, um die wunderbare Natur des Landes zu genießen.

Tag 6 - Von Soroa nach Las Terrazas

Las Terrazas ist das Ziel Eurer letzten Radetappe. Das 25.000 Hektar große Landstück in der Sierra Rosario wurde 1984 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Inzwischen leben die Menschen in der kleinen Kommune von der Holzwirtschaft und vom Ökotourismus. Auf der letzten Etappe Eurer Fahrradreise in Kuba kehrt Ihr unterwegs zum Mittagessen in einem vegetarischen/ökologischen Restaurant ein. Am Nachmittag gibt es die Möglichkeit, im See zu schwimmen oder zu segeln, oder eine Canopytour zu unternehmen. Ein Besuch in Las Terrazas ist ein beliebter Tagesausflug für die “Habaneros” (diejenigen aus Havanna) geworden, und dieses Örtchen lockt eine Mischung von Lokalen und Touristen. Am Nachmittag fahrt schwingt Ihr Euch wieder in den Sattel und fahrt zurück zu Eurem Hotel in Soroa.

Tag 7: Von Soroa nach Havanna

Tag 7 führt Euch zurück, an den Ort, an dem Eure Reise begann: Kubas Hauptstadt Havanna. Ihr werdet von Soroa aus hierher gebracht und habt noch Zeit für spannende Unternehmungen. So könnt Ihr zum Beispiel das bekannte Havanna Club Museum besichtigen – informiert Euch rechtzeitig über die Termine für Führungen. Dort erfahrt Ihr alles Wichtige über das kubanische Lebenselixier und könnt es im Anschluss natürlich auch verkosten – pur oder in Form von Mojitos. Auch könnt Ihr das alte Fort besuchen, das oberhalb der Bucht thront. Der Blick über die Stadt ist einfach fantastisch. Zum Essen kehrt in ein schönes Restaurant in der Altstadt Havannas ein. Was kann man noch alles machen? Ins Revolutionsmuseum gehen, eine Kutschfahrt unternehmen, zum Strand fahren und noch so einiges mehr.

Tag 8: Rückflug oder Weiterreise von Havanna

An Tag 8 endet Eure Reise. Ein letzter Spaziergang und noch einmal hervorragend frühstücken, dann heißt es “Cuba Adiós!” Von Havanna fliegt ihr entweder nach Hause oder zu Eurem nächsten Reiseziel. Oder wir organisieren Euch einen Transfer zu einer anderen Location in Kuba. Im Westen Kubas gibt es noch einiges zu entdecken, wie etwa die Sierra Maestra, Bayamo, Holguín und Santiago de Cuba.

Fahrradreise in Kuba planen mit Cuba Buddy

Wenn Ihr Interesse an einer individuellen Fahrradreise in Kuba habt, nehmt einfach Kontakt mit uns auf. Wir beraten Euch gerne und planen mit Euch eine Route nach Euren Wünschen. Dabei könnt Ihr unsere vorgeschlagene Route als Inspiration nehmen oder Eure eigenen Ideen einbringen. Wir freuen uns auf Euch!

Leistungen Übersicht

Tag 1: Übernachtung in 4* Hotel in Havanna.
Tag 2: Frühstück im Hotel in Havanna, Mittagessen in einem Restaurant in Viñales-Tal, Übernachtung in Casa Particular in Viñales
Tag 3: Mittagessen am Strand von Cayo Jutías und Übernachtung in Casa Particular in Viñales.
Tag 4: Picknick im Ancón-Tal und Abendessen, sowie Übernachtung im Hotel Aguas Claras.
Tag 5: Frühstück im Hotel Aguas Claras, Abendessen und Übernachtung im Hotel Villa Soroa.
Tag 6: Frühstück im Hotel Villa Soroa, Mittagessen in einem Farmhaus in Las Terrazas, Abendessen und Übernachtung im Hotel Villa Soroa.
Tag 7: Frühstück im Hotel Villa Soroa, Transfer nach Havanna, Mittagessen in der Altstadt und Übernachtung in 4* Hotel in Havanna.
Tag 8: Frühstück in 4* Hotel in Havanna

Deutschsprachige Reiseleitung
Alle beschriebenen Transfers in klimatisiertem Kleinbus
Fahrradmiete
Fahrradtransport
Gepäcktransport

Flug ab/an Deutschland
Einreisekarte (Visum): 25€, bei uns erhältlich
Reiseversicherung
Trinkgelder
Fakultative Ausflüge
Fahrradhelme und Handchuhe
Transfer in & out

Mögliche Termine im Überblick

Nov. ’18

12. Nov. ’18

Dez. ’18

3. Dez. ’18
17. Dez. ’18

Jan. ’19

7. Jan. ’19
21. Jan. ’19

Feb. ’19

4. Feb. ’19
18. Feb. ’19

März ’19

4. März ’19
18. März ’19

April ’19

8. April ’19
22. April ’19

Mai ’19

13. Mai ’19

Juni ’19

10. Juni ’19

Juli ’19

22. Juli ’19

Aug. ’19

19. Aug. ’19

Sep. ’19

16. Sep. ’19

Okt. ’19

14. Okt. ’19

Kostenloses Reiseangebot

Unverbindlich
Antwort innerhalb von 24h
Persönlicher Reisespezialist
*Bitte Felder ausfüllen

Du hast Lust auf Kuba bekommen?

Fahrradreise

Erlebt Kuba vom Fahrradsattel aus, macht unsere acht tägige Fahrradreise durch Westkuba, dabei bilden die pulsierende Hauptstadt Havanna und die ländliche Region rund um Pinar de Rio die Schwerpunkte der Fahrradreise. Auf Euch warten 160km Strecke, unzählig viel Natur, weiße Strände, etwas Revolutionsgeschichte und die volle Portion Abenteuer. Erfahrt mehr auf unserer Website unter Fahrradreisen.

Von West nach Ost

Ihr wollt die volle Kuba Erfahrung und so viel wie möglich mitnehmen von Kubas zahlreichen sehenswerten Ecken? Plant etwas mehr Zeit ein und macht eine 20-tägige Rundreise von West nach Ost, die für Euch zusammengestellt haben. Mit dieser Reise könnt ihr Euch einen intensiven Gesamteindruck des Landes sichern. Sollten Euch allerdings nicht alle Ziele auf dieser Route interessieren, stellen wir Euch selbstverständlich auf Wunsch eine Individualreise zusammen. Mehr Infos zu den einzelnen Reiserouten findet Ihr auf unserer Website.

Havanna

Wie wäre es mit einer Fahrt in einem Oldtimer, direkt am Meer in der einzigartigen kubanischen Hauptstadt, spürst Du schon den Wind in den Haaren?

Überall wo Du in Havanna hinschaust siehst du diese wunderschönen Oldtimer, die Dir das Gefühl geben, mit einer Zeitmaschine gefahren zu sein. Aber keine Angst – Havanna ist so viel mehr als nur das! Die historische Altstadt, die blühende Kunst- und Kulturszene und die aufkeimende kulinarische Szene sind nur ein Paar der vielen Dinge, die diese einzigartige Stadt bietet.